Sternenzerstörer der Venator - Klasse

Antworten
Benutzeravatar
Keiran Halcyon
PmM-Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: Mo 21. Jan 2008, 17:47
Wohnort: Langenburg
Kontaktdaten:

Sternenzerstörer der Venator - Klasse

Beitrag von Keiran Halcyon » Sa 3. Jan 2009, 02:20

Hersteller:
Kuat Drive Yards

Modell:

Sternenzerstörer der Venator-Klasse

Besondere Merkmale:
Seitliche Aussparrungen , Pfeilspitzenform, Geteilter Kommandoturm

Technische Informationen:
Länge:1137 Meter
Breite:548 Meter
Höhe: 268 Meter
Höchstgeschwindigkeit (Atmosphäre): 975 km/h

Bewaffnung:
8 Schwere Doppelturbolasertürme
2 Mittelschwere Doppelturbolasrerkanonen
4 Torpedowerfer mit je 16 Schuss
52 Punktabwehrlaserkanonen
6 Traktorstrahlprojektoren

Kapazitäten:
Crew:7400 Mann
2000 Soldaten

Beladung:
192 V-Wings oder V-19
192 Eta-2-Actis Abfangjäger
36 ARC-170
20 TFAT/i Kanonenboote
24 Kampfläufer
Vorräte für 2 Jahre
20000 Tonnen Fracht

Nutzung:
Rolle:
Träger, Schlachtschiff

Ära:
Klonkriege, Aufstieg des Imperiums

Zugehörigkeit:
Alte Republik, Galaktisches Imperium

Der Sternenzerstörer der Venator-Klasse oder auch "Jedi-Kreuzer" genannt ist der Nachfolger der Acclamator Kreuzers. Anders als sein Vorgänger ist der Sternenzerstörer der Venator-Klasse mehr Schlachtschiff als Transporter, das ist auch an den seitlichen Aussparungen zu sehen die den Zerstörer agressiver aussehen lassen. Die Venator-Klasse war schwer Bewaffnet und konnte etwa 400 Jäger an Bord nehmen was ungewöhnlich viel ist. Der Geteilte Komandoturm war so gedacht das von der rechten Seite aus alle Jäger koordiniert werden während Links das Schiff geführt wird. Obwohl sie für den Atmosphäreflug geeignet war setzte man sie meist nur in Raumschlachten ein. Die Venator-Klasse war für ein Schiff ihrer Größe sehr schnell. Man konnte mit ihr gut Blockaden durchbrechen um Bodentruppen abzusetzen. Nach dem Ende des Klonkrieges und dem Aufstieg des Imperiums wurden viele dieser Schiffe in die Imperiale Flotte eingegliedert aber später von den Imperialen Sternenzerstörern abgelöst.


Quelle:
starwars.com, Jedipedia
Danke, glaube ich jedenfalls

Benutzeravatar
Khyron
Botschafter
Beiträge: 239
Registriert: Di 15. Mai 2007, 11:45
Wohnort: Korriban
Kontaktdaten:

Re: Sternenzerstörer der Venator - Klasse

Beitrag von Khyron » Di 29. Dez 2009, 23:42

Bemerkenswert, dass der Fokus von einem Träger zu einem Schlachtschiff wanderte. Die Venator war für ihre Größe relativ unterbewaffnet. Die Imperial-Klasse trug im Vergleich allerdings zu wenige Jagdmaschinen, da der Fokus auf schweren Geschützen lag. Okay, Hangar und Starteinrichtungen waren effizienter auf der Imperial, aber es ist selten, dass man schwerer Bewaffnung den Vorrang vor Flexibilität gibt.

Natürlich waren die imperialen Schiffe eher für planetare Belagerungen konstruiert, doch allein die Tatsache, dass es eigentlich keine weiteren großen Schlachtschiffe in der Galaxie gab, lässt mich über das Imperial Design grübeln...
Es gibt für alles eine Zeit. Eine Zeit für Verhandlungen. Doch nicht jetzt. Eine Zeit für Freundschaft. Doch nicht jetzt.
Jetzt...ist die Zeit für Krieg!

Benutzeravatar
Golradir Súrion
PmM-Mitglied
Beiträge: 381
Registriert: Mi 18. Mär 2009, 14:55
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Sternenzerstörer der Venator - Klasse

Beitrag von Golradir Súrion » So 24. Jan 2010, 01:40

was mich wundert ist diese etwas komische Verteilung der Jagdmaschinen:
192 V-Wings oder V-19
192 Eta-2-Actis Abfangjäger
36 ARC-170
20 TFAT/i Kanonenboote
24 Kampfläufer


192 Jedi-Fighter, also der Eta2Actis?
Orodruin wethrin, the world of two faces,
Here i found it, the darkness
Here i come from, the fire
But both can not exist
A horrible and cruel fight
We destroy each other
I be the reincarnition of Light and Darkness
I am the truth Golradir Draganus Súrion

Benutzeravatar
Khyron
Botschafter
Beiträge: 239
Registriert: Di 15. Mai 2007, 11:45
Wohnort: Korriban
Kontaktdaten:

Re: Sternenzerstörer der Venator - Klasse

Beitrag von Khyron » So 24. Jan 2010, 02:21

Nun, das sind 16 Staffeln. In der Tat ein wenig seltsam. Ich gehe davon aus, dass, bevor der V-Wing aktiv war, Actis Jagdmaschinen auch von anderen Piloten benutzt wurde. Es wäre auch dämlich, sich nur auf schwere Maschinen zu verlassen.
Es gibt für alles eine Zeit. Eine Zeit für Verhandlungen. Doch nicht jetzt. Eine Zeit für Freundschaft. Doch nicht jetzt.
Jetzt...ist die Zeit für Krieg!

Benutzeravatar
Golradir Súrion
PmM-Mitglied
Beiträge: 381
Registriert: Mi 18. Mär 2009, 14:55
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Sternenzerstörer der Venator - Klasse

Beitrag von Golradir Súrion » So 24. Jan 2010, 15:13

Aber war der Actis nicht für die jedi konstruiert worden???

Und der ARC-170 die Standartmaschine der Klone?
Orodruin wethrin, the world of two faces,
Here i found it, the darkness
Here i come from, the fire
But both can not exist
A horrible and cruel fight
We destroy each other
I be the reincarnition of Light and Darkness
I am the truth Golradir Draganus Súrion

Benutzeravatar
Khyron
Botschafter
Beiträge: 239
Registriert: Di 15. Mai 2007, 11:45
Wohnort: Korriban
Kontaktdaten:

Re: Sternenzerstörer der Venator - Klasse

Beitrag von Khyron » Di 23. Mär 2010, 21:17

Der ARC-170 ist zu groß und langsam für Abfangaufgaben und Raumüberleenheitsaufgaben. Bis der V-Wing entwickelt wurde, würde der Actis die Aufgaben gut erfüllen. Natürlich gab es den Torrent, aber der ist leider nur "Clone Wars" Kanon...
Es gibt für alles eine Zeit. Eine Zeit für Verhandlungen. Doch nicht jetzt. Eine Zeit für Freundschaft. Doch nicht jetzt.
Jetzt...ist die Zeit für Krieg!

wirthaneta
PmM-Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Fr 16. Nov 2018, 14:08

Re: Sternenzerstörer der Venator - Klasse

Beitrag von wirthaneta » Fr 16. Nov 2018, 18:08

Ich denke auch der ARC 170 ist die standart maschine

Antworten

Zurück zu „Fahrzeuge“