Qui-Gon Jinn

Antworten
Benutzeravatar
Qui-Ran Demera
PmM-Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: So 20. Mai 2007, 21:12
Wohnort: Europe, Austria, Vienna
Kontaktdaten:

Qui-Gon Jinn

Beitrag von Qui-Ran Demera » So 20. Mai 2007, 21:26

Mein Lieblingsjedi :)



Qui-Gon Jinn (* 92 VSY, † 32 VSY) war ein weiser, aber eigenwilliger Jedi-Ritter und Mentor von Obi-Wan Kenobi. Durch Selbstsicherheit und Egoismus wurde Qui-Gon nie in den Rang eines Jedi-Meisters erhoben. Er war es, der den jungen Anakin Skywalker für den Auserwählten hielt.

Der Jedi war ein ausgezeichneter Kämpfer und der Meister von Xanatos und Obi-Wan Kenobi. Er war der Schüler von Count Dooku. Qui-Gon hatte ein grünes Lichtschwert. Er kämpfte mit Obi-Wan gegen die Separatisten auf Naboo. Nachdem er an den Gunganern vorbei gekommen war, die Königin von Naboo vor den Separatisten rettete und sein Schiff bei der Flucht von Naboo beschädigt wurde, musste er auf Tatooine landen und entdeckte dort den Jungen Anakin Skywalker. Er erkannte die außergewöhnliche Stärke der Macht in Anakin (er besaß den höchsten, jemals gemessenen Wert an Midi-Chlorianern) und gelangte zu der Überzeugung, Anakin sei der Auserwählte, der die Sith besiegen und der Macht das Gleichgewicht bringen würde. Daraufhin entschloss er sich, ihn mit nach Coruscant zu nehmen und zum Jedi auszubilden. Durch eine Wette mit Watto in Verbindung mit dem Pod-Rennen, das Anakin schließlich gewann, befreite Qui-Gon den Jungen aus seiner Sklaverei. Er kämpfte, bevor er mit Anakin, Obi-Wan, der Königin und ihren Wachen nach Coruscant floh, gegen Darth Maul. Nachdem er in Coruscant Anakin dem Jedi-Rat vorstellte, kam er später auf Naboo in einem Lichtschwertduell gegen den dunklen Sith-Schüler Darth Maul ums Leben (Episode I).

Der Zorn über seinen Tod brachte Obi-Wan an den Rand des Abgrunds, erst die wiedererlangte Klarheit gab Obi-Wan die Kraft, Darth Maul zu besiegen. Qui-Gons bisheriger Schüler Obi-Wan übernahm daraufhin die Ausbildung des jungen Skywalker. Qui-Gon Jinn war der erste Jedi, dem es gelang, unsterblich zu werden. In einer Szene aus Episode II konnte Yoda während einer Meditation seine Stimme „Anakin? NEIN!" schreien hören, während Anakin aus Rache für seine gestorbene Mutter ein ganzes Dorf der Sandleute ausrottete. Später unterrichtete Yoda Obi-Wan von Qui-Gons Unsterblichkeit und unterwies ihn darin, wie er mit ihm kommunizieren konnte (Episode III).

------------------------------------

Für mich ist er DER Jediritter, also das Idealbild eines Jedi. Schade, dass er nur in EP I vorkommt, da in EP III die Geisterszene gestrichen und er in EP VI noch nicht dazugenommen wurde am Ende.
Es braucht viel um völlige Dunkelheit zu schaffen. Eine Kerze reicht, sie zu verjagen"

Benutzeravatar
Skelly
PmM-Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: So 12. Dez 2010, 22:35
Kontaktdaten:

Re: Qui-Gon Jinn

Beitrag von Skelly » Fr 24. Dez 2010, 14:11

Qui-Gon ist definitiv auch mein Liebling unter den Jedi. Ich denke das liegt überwiegend an Liam Neeson, der eine angenehme Ruhe ausstrahlt. Schade dass es ihn nur in Episode I gibt, weil Neeson war eine echte Bereicherung für Star Wars. Ich merkte in Episode II deutlich dass er mir fehlt. :(

Benutzeravatar
Qui-Ran Demera
PmM-Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: So 20. Mai 2007, 21:12
Wohnort: Europe, Austria, Vienna
Kontaktdaten:

Re: Qui-Gon Jinn

Beitrag von Qui-Ran Demera » Di 12. Jul 2011, 21:11

Darth Father hat geschrieben:Qui-Gon ist definitiv auch mein Liebling unter den Jedi. Ich denke das liegt überwiegend an Liam Neeson, der eine angenehme Ruhe ausstrahlt. Schade dass es ihn nur in Episode I gibt, weil Neeson war eine echte Bereicherung für Star Wars. Ich merkte in Episode II deutlich dass er mir fehlt. :(


Geht mir ganz genau so....
Es braucht viel um völlige Dunkelheit zu schaffen. Eine Kerze reicht, sie zu verjagen"

Antworten

Zurück zu „der lichten Seite“