Planet der Verräter

Antworten
Benutzeravatar
John Antilles
PmM-Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: So 18. Mär 2007, 08:21
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Planet der Verräter

Beitrag von John Antilles » Di 10. Apr 2007, 12:04

Planet der Verräter:

Drei Jahre sind vergangen, seit Anakin Skywalker der Schüler Obi-Wan Kenobis wurde. Da trifft eine Schreckensmeldung ein: Die junge Jedi Vergere ist verschwunden: Sie hatte den Auftrag, auf Zonama Sekot ein mysteriöses Raumschiff zu erwerben. Als Obi-Wan und Anakin die Spur aufnehmen, ahnen sie nichts von den tödlichen Verlockungen des rätselhaften Planeten. Doch schon bald droht die Erforschung seiner Geheimnisse das Band zwischen dem jungen Schüler und seinen Meister zu zerreißen und konfrontiert Anakin mit seinen tiefsten Ängsten - und seinem finsteren Schicksal...

-Autor: Greg Bear
-Verlag: Blanvalet
-Erscheinungsjahr: 2001
-Seitenanzahl: 352
-ISBN Nr.: 3-442-35886-8
-Quelle: Buch

Info:
Dieses Buch gibt es als Paperback und Taschenbuchausgabe


Persönliche Meinung:
Ich hab das Buch gelesen und muß sagen das es für mich persönlich der langweiligste Roman der SW-Reihe bisher war, noch nie habe ich mich so schwer damit getan ein Buch zu lesen und vor allem solange dafür gebraucht. Wenn man sich für die Das Erbe der Jedi-Ritter Reihe interessiert sollte man dieses Buch gelesen haben da man später die Zusammenhänge verstehen tut. Auch sonst bietet das Buch ein paar interessante Aspekte aber insgesamt zieht sich die Geschichte zu sehr hin und ist zu ausführlich geschrieben.


MTFBWY: John.

Benutzeravatar
Darth_Pader
PmM-Mitglied
Beiträge: 187
Registriert: Di 15. Mai 2007, 19:43
Wohnort: Freinsheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Darth_Pader » Mi 16. Mai 2007, 14:21

mit betonung aud seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehr !!! das buch ist scheiße um es genau zu sagen ich hab ne woche dafür gebrauch solange wie für kein anderes buch und erfahren hab ich nur , dass anakin ein schiff baut seehr langweilig !!! bitte lest es nicht das ist höchststrafe
* 20.01.08 Frankfurt Linkin Park * Ich war dabei
* 17.02.08 Mannheim HIM * ich war auch dabei
* 24.06.08 Mannheim Linkin Park* ich bin dabei

Benutzeravatar
Tinea GAlfar
PmM-Mitglied
Beiträge: 279
Registriert: So 25. Feb 2007, 22:43
Wohnort: am Bodensee

Beitrag von Tinea GAlfar » Mi 16. Mai 2007, 21:28

immer ansichtssache.. ich mochte dieses Buch und hab es gerne gelesen.... klar keine Hohe Literatur ,aber ein paar nette Szenen zwischen Obi-Wan und Anakin waren schon dabei... mein Horrorbuch der SW reihe ist *die Feuertaufe*...
so sind geschmäcker halt unterschiedlich.. :wink:

Benutzeravatar
Darth_Pader
PmM-Mitglied
Beiträge: 187
Registriert: Di 15. Mai 2007, 19:43
Wohnort: Freinsheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Darth_Pader » Do 17. Mai 2007, 10:11

die feuertaufe soll doch ganz gut sein die hab ich mirgestern bestellt :shock: was ist denbn daran so schlecht
* 20.01.08 Frankfurt Linkin Park * Ich war dabei
* 17.02.08 Mannheim HIM * ich war auch dabei
* 24.06.08 Mannheim Linkin Park* ich bin dabei

Benutzeravatar
Tinea GAlfar
PmM-Mitglied
Beiträge: 279
Registriert: So 25. Feb 2007, 22:43
Wohnort: am Bodensee

Beitrag von Tinea GAlfar » Do 17. Mai 2007, 13:04

ist wirklich geschmackssache, wahrscheinlich gefällt dir das Buch schon.
Ich fand die ganzen Kämpfe langweilig und die vielen Nebenhandlungen. Es wurde sehr viel Strategie und Taktik erklärt, was mich nicht wirklich interessiert.
Aber liess selber , man sollte sich immer ne eigene Meinung bilden und wir können gerne für dieses Buch ein eigenes Topic aufmachen.
Hier sollte ja über Planet der Veräter gesprochen weden. Ich hab aber schon öfter gehört das es nicht gefallen hat. Ich persönlich als grosser Anakin Fan fand halt die Meister/Padawan szenen gut und eben auch dass sehr auf Anakins Gefühle eingegangen wird... so was mag ich...
Aktion ist mir oft nicht so wichtig bei Büchern. Aber dadurch dass ja sehr viele unterschiedleich Autoren an den SW Büchern schreiben findet sich immer für jeden was.
Planet der Verräter ist vielleicht nicht grad ein Highlight der Buchserie, aber dadurch dass Zonema Sekot eine wichtige Rolle in der Erben der JediRitter Reihe spielt , ist dieses Buch schon wichtig für den Zusammenhang.

Benutzeravatar
Darth_Pader
PmM-Mitglied
Beiträge: 187
Registriert: Di 15. Mai 2007, 19:43
Wohnort: Freinsheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Darth_Pader » Do 17. Mai 2007, 15:34

ja manche stellen in dem buch sind schon lustig z.b als anakin den blutcarver in seine einzelteile zerlegt oder ähnliches aber vielleicht liegt es daran das ich einfach zu jung bin ich hab an manchen stellen die handlung nicht vestanden da muss ich wohl noch ein bisschen erfahrung sammeln um so komplizierte bücher zu checken. der titel gefällt mir schon nicht erinnert an planet der affen (also mich) obwohl das buch von außen sehr schön aussieht!!!
* 20.01.08 Frankfurt Linkin Park * Ich war dabei
* 17.02.08 Mannheim HIM * ich war auch dabei
* 24.06.08 Mannheim Linkin Park* ich bin dabei

Benutzeravatar
Bountyhunter
PmM-Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: Do 9. Aug 2007, 15:28
Kontaktdaten:

Beitrag von Bountyhunter » Mi 15. Aug 2007, 15:50

Mag sein, dass die Story nicht so toll ist, aber der Roman ist nicht unwichtig für die "Erbe der Jedi-Ritter"-Reihe, taucht Vergere doch wieder auf und gibt so manchem ein Rätsel auf über ihre Fähigkeiten...

Benutzeravatar
Solomon Tholme
PmM-Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: Do 26. Apr 2007, 20:22
Wohnort: Drankonia/Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Solomon Tholme » Mo 5. Nov 2007, 17:01

Also mir persönlcih hat das Buch gut gefallen.... lest sich einfach lesen und es war ne neue Story. dagegen ist das Erbe der jedi Ritter Stellenweise viel zu langweilig....aber gut Geschmackssache
Denn in Lande Hyrule erzählt der Wind eine Legende, und so wachen die Oni noch immer über die Tore Hyrules und sichern die Grenzen vor Dämonen und der Dunkelheit.....so wie es schon immer war .

Antworten

Zurück zu „Romane“